** Neue Charge bereits erhältlich ** Zeitpulver ab sofort in plastikfreien, kompostierbaren Verpackungen ** Versandkostenfrei ab 50€ **

Stress und Ernährung

In stressigen Situationen, in die wir fast täglich geraten, muss unser Körper auf Hochtouren arbeiten und benötigt viele Nährstoffe, damit er den gesteigerten Bedarf decken kann.

Das Problem: In solchen Situationen nehmen wir uns meist nicht die Zeit für eine gehaltvolle und ausgewogene Ernährung.

Etwa 40 % der Menschen bezeichnen sich eher als „Stressesser“, 40 % als „Stresshungerer“. Nur bei 20 % hat Stress keine Auswirkungen auf die Ernährung. Aufgrund des empfundenen Zeitmangels wird bei Stressessern meist zu Fast Food, Süßigkeiten und Co gegriffen. Stresshungerer essen insgesamt zu wenig.

Beides kann zu erheblichen Mangelzuständen führen und sowohl die körperliche als auch die mentale Gesundheit zusätzlich beeinträchtigen.

Doch eigentlich braucht unser Körper genau in stressigen Seiten eine ausgewogene und Kraft spendende Ernährung, die reich an wichtigen Spurenelementen, Mineralstoffen, Vitaminen und anderen Antioxidantien ist. Dies liegt daran, dass wir unter Stress wesentlich mehr Energie verbrauchen und unser hochaktiver Stoffwechsel wesentlich mehr Mineralstoffe, Spurenelemente und Co verbrauch, als in ausgeglichenem und entspanntem Zustand.

Eine ausgewogene Ernährung kann zwar die Quelle der Stressbelastung nicht beseitigen, kann den Organismus aber wieder aktivieren und die körperliche und mentale Leistungsfähigkeit spürbar steigern.

Es ist also gerade dann, wenn eigentlich keine Zeit dafür übrig ist, besonders wichtig regelmäßig und gesund zu esse. Auch solltest du darauf achten, dein Essen ausreichend zu kauen, um eine optimale Verdauung sicherzustellen. Gerade wenn wir wenig Zeit haben neigen wird dazu, unsere Mahlzeiten in Eile zu verspeisen. Wichtig ist es natürlich auch, ausreichend zu trinken: mindestens 2-3 Liter am Tag, am besten stilles Wasser oder ungesüßte Tees.

Lebensmittel mit hilfreichen Inhaltsstoffen gegen Stress

Stressbewältigung geht auch auf dem natürlichen Weg. Du musst nicht sofort zu Pillen und Co greifen.

Folgend findest Du natürliche Lebensmittel, die Dir bei der Stressreduktion unterstützen.

  • Nüsse und Samen enthalten Nährstoffe wie , die förderlich bei der Stressbekämpfung sind.
  • Vollkorngetreide wie z.B. Haferflocken und Hülsenfrüchte wie z.B. Linsen oder Kichererbsen enthalten B-Vitamine, Magnesium sowie komplexe Kohlenhydrate, die ebenfalls hifreich gegen Stress sind. Die komplexen Kohlenhydrate sorgen für eine lange Sättigung und einen langsameren Anstieg verschiedener Blutwerte wie Blutzucker, Cortisonspiegel etc.
  • Eine bunte Mischung aus saisonalem und regionalem Obst (wie z.B. Banane, Beeren) und grünen Gemüse (Spinat, Brokkoli, Mangold, Grünkohl, Paprika) ist das beste und natürlichste "Heilmittel", wenn es um stressreduzierende Wirkstoffe handelt. Sie enthalten verschiedene Vitamine, Mineralien, Antioxidantien, sekundäre Pflanzenstoffe, die Dich bei der Stressreduktion unterstützen.